JustBeenPaid Investment oder Betrug?

Hier geht es um Geld, Finanzen, Anlagen und allem was damit zusammen hängt, wie Versicherungen, Banken, Bankkonten usw...
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 21:57
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

JustBeenPaid Investment oder Betrug?

Beitrag von EmittyEremi » Do 22. Dez 2011, 03:52

Auf der Webseite justbeenpaid.com werden Gewinn auf Investitionen in Höhe von 2% täglich versprochen. Das sieht ja fast zu schön aus um wahr zu sein. Was ist Eure Meinung zu JustBeenPaid? Wie hoch ist das Risiko, das man sein dort eingezahltes Geld verliert?

Beiträge: 3
Registriert: Do 22. Dez 2011, 03:16

Schneeballsystem, SCAM, Ponzi, Betrug

Beitrag von Abbaft » Do 22. Dez 2011, 04:19

Achtung, Finger weg. Das ist definitiv ein Schneeballsystem, also Betrug. JustBeenPaid investiert nirgendwo. Auszahlungen an ältere User werden von den Einzahlungen der neuen User getätigt. Gewinne von täglich 2% bzw. monatlich 60%, wohlgemerkt ohne Compounding, also täglicher Wiederanlage, was die Gewinne nochmal erheblich steigern würde, sind jenseits jeder Realität und absolut üblich für solche betrügerischen Webseiten.

Beiträge: 22
Registriert: Do 18. Aug 2011, 17:14

JustBeenPaid Betrug

Beitrag von WalLok » Di 24. Jan 2012, 02:51

Dem stimme ich zu, JustBeenPaid ist ganz sicher Betrug. Hände weg! Wer hier mitmacht, verliert nicht nur sein Geld, sondern macht sich auch noch strafbar, zumindest, wenn er, so wie es von diesem System erwünscht ist neue Leute wirbt.

Beiträge: 9
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 02:50

JustBeenPaid ist Betrug

Beitrag von Bösewicht » Mi 15. Feb 2012, 03:55

JustBeenPaid ist Betrug

Gut das es hier diese Einstellung zu betrügerischen Programmen gibt. Auf JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem wird diese Ansicht auch geteilt, auch wenn es einige Partner der Betreiber dieser Webseite gibt, die beharrlich behaupten, JustBeenPaid sei ein seriöses Investment-Unternemen. Neben dem bereits gesagten... Ein Blick auf die äußerst unprofessionelle Internetpräsenz, lässt klar erkennen, das dies nur billige Abzocke ist.

Beiträge: 4
Registriert: Fr 23. Dez 2011, 23:39
Wohnort: Torgau

Re: JustBeenPaid Investment oder Betrug?

Beitrag von DittyBine » Do 16. Feb 2012, 18:54

So etwas ist definitive Betrug. Die behaupten Geld anzulegen. Aber sie sammeln nur Geld ein und machen davon die Auszahlungen, solange sie mehr einnehmen, als sie auszahlen müssen. wenn sie nicht mehr mehr einnehmen als sie auszahlen müssten, dann hören die Betrüger auf.

Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Feb 2012, 00:13

Re: JustBeenPaid Investment oder Betrug?

Beitrag von bubedameking » Di 21. Feb 2012, 03:12

hallo zusammen ich hab ja lange überlegt schreib ich etwas oder schreib ich nichts dazu?

justbeenpaid ist definitiv ein HYIPS, das steht außer frage und wird auch von Justbeenpaid bestätigt allerdings ist dieser HYIPS eine andere Form wie die HYIPS die man kennt und das er allein von User getragen wird ist unrealistisch und ein Trugschluss.

warum in 75 Tagen? solang werden die 2% gezahlt

was passiert denn eigentlich wenn ich bei justbeenpaid einzahle?

100$ geben zum Beispiel 10 Plätze die mir nach Ablauf der 75 tage 150$ erwirtschaften, jetzt würde es an mir liegen ob ich 150$ gleich auszahle oder davon wieder 100$ investiere.Im endeffekt finanziert sich jeder User selbst warum?

ganz einfach ich Zahl 100$ ein bekomme dafür 150$ behalte 50 und geb wieder 100 zurück

nun rechnen wir das mal auf eine Anlage um

100$ Einzahlung, mein pot beträgt 100$
Tag 75 mein pot beträgt nun 150$ davon nehme ich 50$ weg und Zahl wieder 100$ was ist dann passiert? mein pot beträgt immer noch 100$ warum?

50 wurden angespart und 50 nehme ich weg ergibt meine 100 die ich eingezahlt habe und 100 geb ich zurück mein pot 100$

da mein Tagesgewinn 2$ beträgt könnte ich alle 5 Tage einen neuen Platz dazu kaufen für 10$ mit jeder Einzahlung die ich dann mache steigt mein pot um 10$ wenn ich das alle 5 tage mache würde mein pot in 75tagen von 100$ auf 250$ ansteigen nun zahl ich alles aus was passiert dann?
jetzt werden die schulden in vermögen umgewandelt

jetzt kommt das was diesen HYIPS unterscheidet von anderen
dieser HYIPS verfügt über ein cut Funktion d.h ein teil der Plätze die noch da sind werden reduziert und in 2x2 matrizen umgewandelt und bringen mir keine 2% mehr aber 60$ nur nicht sofort,

so fürs verdienen Brauch ich Plätze sonst gibt es nichts da nur ein teil meiner vorhandenen Plätze umgewandelt wurde hab ich ja immer noch ein paar die mir 2% bringen nur ich erwirtschafte keine 10$ mehr in 5 tagen sondern brauche vielleicht 10 oder mehr

jetzt starte ich meinen pot erneut mit 100$ und kaufe mir alle 5 tage eine Position wenn mein pot 160 erreicht hat beginnt die matrize zu reifen das reifen lässt sich noch beschleunigen in dem man Sogenannte placement für 5$ kauft und dann auf premium wechselt 2 placemnts a5$ und premium 5$ sind 15$ das würde heißen matrize würde 60$ bringen-15$ bringt sie noch 45$ Gewinn aber 5$ bekommt man wieder zurück für das beschleunigen vom reifen Gewinn 50$
das benutzen von justbeenpaid kostet 5$ im Monat zahlbar alle 3 Monate

das System ist aber viel komplexer als ich es hier erklärt habe da Justbeenpaid mittlerweile fast 150.000 Benutzer hat befindet sich im pot genug Geld was Rumgereicht werden kann und sollte das eben nicht der Fall sein gibt es diesen cut und jedem sollte klar sein das Geld fließen muss aber nicht im sinne von " du musst dein Geld nehmen" sondern von dem Geld was reinvestiert" wird und was sich im System befindet
und es ist ein irr glaube zu behaupten das neue Leute nachkommen müssen das man auszahlen kann, und weil das geld von einem zum anderen fließt nennt sich das ganze HYIPS.

der Erfinder dieser Idee ist Frederic Mann das patent wurde im Juni 2003 ausgestellt und erfunden von einem Mann namens teacherson
Die Server sind vor der Küste. und der Besitzer ist aus Südafrika und er ist ein ehrlicher Mann würde justbeenpaid nicht auszahlen würde die US-Regierung schon lange ein Riegel davor schieben und das patent wäre nie erstellt worden

gut was ich erklärt habe is nur ein Bruchteil davon wie das System wirklich funktioniert das sieht man wenn man sich die Zeichnung vom patent anschaut und 2 Dinge gibt es noch klar zu stellen

Jeder der beginnt hat die gleiche Verdienstmöglichkeit 15$ pro position
2. Justbeenpaid ist kein 1 Tag reichwerde Programm!!!

Meine Link werde ich hier nicht Posten wer Interesse zeigen will der kann mir gern eine Nachricht zukommen lassen und wer nicht soll mir auch recht sein
ich hab vor 6 Jahren angefangen und anfangs genau so gedacht wie ihr und hab mit 100$ angefangen weil ich mir dachte naja 80 Euro iss kein Geld und wenn es klappt lass ich mir wieder 100$ auszahlen und geh mit meiner frau essen und wenn nicht geh ich auch essen.

heute finanzier ich mein lebensunterhalt davon zwar nicht ausschließlich aber mit und die 100$ waren bis jetzt die einzigen investition die ich aus meinem geldbeutel bezahlt hab

gruß bubedameking

achja übrigens gibt es eine testposition seit neustem und wenn ich nicht so geizig wäre würde ich sagen ich spendiere dir 40$ zum testen und somit kannst du dich selbst davon überzeugen aber das hat ja nun Justbeenpaid übernommen mit 1 testposition

Beiträge: 22
Registriert: Do 18. Aug 2011, 17:14

Re: JustBeenPaid Investment oder Betrug?

Beitrag von WalLok » Di 21. Feb 2012, 05:39

bubedameking hat geschrieben:hallo zusammen ich hab ja lange überlegt schreib ich etwas oder schreib ich nichts dazu?
Tja, der andere Gedanke war der bessere. Du hättest es besser bleiben lassen sollen. Denn noch mehr, als Du es getan hast kann man sich nicht blamieren und um Kopf und Kragen reden.
bubedameking hat geschrieben:...befindet sich im pot genug Geld was Rumgereicht werden kann...
Genau darum geht es. Geld wird nur herumgereicht. Es wird kein neues Geld erwirtschaftet. Ganz typisch für ein Schneeballsystem.
bubedameking hat geschrieben:...und jedem sollte klar sein das Geld fließen muss...
Ja, dass muss es, um ein Schneeballsystem am laufen zu halten. Und zwar muss mehr rein als raus fließen, egal ob durch Einzahlungen neuer Mitglieder allein oder durch deren Einzahlungen und den "Reinvestitionen" der alten Mitglieder. Solange mehr rein fließt als raus, lebt das Pyramiedenspiel.
bubedameking hat geschrieben:...aber nicht im sinne von "du musst dein Geld nehmen" sondern von dem Geld was reinvestiert wird und was sich im System befindet...
Klar, umso mehr reinvestiert wird, umso länger lebt dieses betrügerische System.
bubedameking hat geschrieben:...und es ist ein irr glaube zu behaupten das neue Leute nachkommen müssen das man auszahlen kann, und weil das geld von einem zum anderen fließt nennt sich das ganze HYIPS...
Ja, aber es soll ja nicht nur einfach hin und her fließen... Es soll ja mehr werden. Und da mit dem Geld nicht gewirtschaftet wird um einen Gewinn zu erzielen und andererseits Geld aber auch keine Jungen bekommt, während es von einem zum anderen fließt, kann es nur mehr werden, durch die Einzahlungen immer neuer Mitglieder.

Beiträge: 4
Registriert: Fr 23. Dez 2011, 23:39
Wohnort: Torgau

Re: JustBeenPaid Investment oder Betrug?

Beitrag von DittyBine » Di 21. Feb 2012, 06:28

Was zu beweisen war... Super WalLok. Und Du bubedameking, wirst es nun endlich auch begriffen haben, Nämlich:

JustBeenPaid ist Betrug

Man nennt so etwas nun mal Schneeballsystem, Pyramidensystem, Pyramidenspiel oder Pyramide. Auch Ponzi oder SCAM ist gebräuchlich.

Und hört auf mit eurem Patent andauernd. Das ist irgend ein Patent. Hat nichts mit der Seite zu tun ihr Spinner. Da kann jeder einfach behaupten, dieses oder jenes Patent, welches von Google Patents veröffentlicht wurde, sei seins. Abgesehen davon steht da mit keinem Wort, dass Schneeballsysteme funktionieren oder dass es auch nur das geringste mit JustBeenPaid zu tun hat.

Beiträge: 22
Registriert: Do 18. Aug 2011, 17:14

Re: JustBeenPaid Investment oder Betrug?

Beitrag von WalLok » Di 21. Feb 2012, 06:59

Ein Blogbeitrag zu JustBeenPaid findet Ihr hier.

Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Feb 2012, 00:13

Re: JustBeenPaid Investment oder Betrug?

Beitrag von bubedameking » Di 21. Feb 2012, 13:45

wow WalLok da hattest du ja echt arbeit meine ganze zeilen zu kopieren und woher willst du wissen was mein erster gedanke war?

ich meine mich zu erinnern das vor 35 jahren Amway auf dem Markt kam und dort auch alle der meinung waren es würde sich um ein schneeballsysten handel und als man mit dem begriff schneeball nicht mehr weiter kam behauptete man dann es wäre eine waschmittel sekte und deinen Blogbeitrag den hab ich schon selbst gefunden und wer den geschrieben hat muss ein echte mathe könig sein "Das macht einen Zinssatz von 0,67% Pro Tag. Aufs Jahr gerechnet wären das ein Zinssatz von rund 245%. Ohne Wiederanlage wohlgemerkt" na das soll er mir mal vormachen wie er ohne wiedereinlage 245% bekommen will weil wer nicht wieder reinlegt bekommt nix 0,00 gar nix

also muss man sich die frage stellen wieviel kann man auf solche aussagen geben? eine dreck

mir schwelgt auch in erinnerung das von tupper und avon das gleiche behauptet worden und wisst ihr was das komische daran ist?

die gibt es alle noch

fatiz: mit dumm brauch man nicht diskutieren baba

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste