Falscher Name bei Überweisung

Hier geht es um Geld, Finanzen, Anlagen und allem was damit zusammen hängt, wie Versicherungen, Banken, Bankkonten usw...
Antworten
Beiträge: 6
Registriert: Di 24. Jan 2012, 20:30
Wohnort: Stralsund

Falscher Name bei Überweisung

Beitrag von nelsOrder » Mo 29. Okt 2012, 15:59

Ich habe bei einer Banküberweisung einen falschen Vornamen angegeben. Nun mache ich mir Sorgen, ob die Überweisung ankommt oder ob sie zurückgebucht wird.

Werden Überweisungen mit falschen Namen bzw Überweisungen bei denen der Name falsch geschrieben ist trotzdem ausgeführt?

Beiträge: 16
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:12
Wohnort: Köln

Banküberweisung - falscher Vorname

Beitrag von brarar » Mo 29. Okt 2012, 16:28

Ich glaube, dass die Überweisung trotzdem ankommt. Ist der Name falsch geschrieben oder hast du einen komplett falschen Vornamen geschrieben?

Beiträge: 6
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 11:44

Falscher Name bei Überweisung

Beitrag von AndreasBach » Di 23. Jul 2013, 16:19

Die Überweisung kommt unabhängig von Schreibfehlern beim Namen, falschem Vornamen oder Nachnamen oder komplett falschen Namen auf dem Empfängerkonto an. Die Namensüberprüfung beim Empfängerinstitut, also die Prüfung, ob der Name des Kontoinhabers mit dem Namen im Überweisungsauftrag übereinstimmt, entfällt seit Ende 2009. Es wird nur noch nach Kontonummer/Bankleitzahl oder IBAN/BIC gebucht.

Beiträge: 7
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 09:49

Falscher Vorname bei Überweisung

Beitrag von Herrmann » Sa 5. Okt 2013, 17:20

Eine falsche Namensangabe bei Überweisungen ist kein Problem. Das Geld wird dem Konto trotzdem gutgeschrieben. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Ich habe zu Testzwecken bei zu erledigenden Überweisungen auf verschiedenen Konten bei insgesamt 6 verschiedenen Banken mal einen falschen oder gar keinen Namen angegeben. Alle Überweisungen wurden ausgeführt.

Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 14:02
Wohnort: Bremen

Namensangabe bei Überweisungen

Beitrag von KlausBahr » Sa 5. Okt 2013, 17:31

Die Namensangabe bei Überweisungen ist unwichtig. Kontonummer und Bankleitzahl müssen natürlich stimmen. Bei den SEPA-Zahlungen sind IBAN und BIC maßgeblich. Die IBAN enthält eine Prüfsumme, die sicherstellt, dass bei einem Tippfehler oder Zahlendreher das Geld nicht auf einem anderen Konto landet. Denn bei Tippfehler stimmt die Prüfsumme nicht mehr überein.

Das Geld kommt übrigens auch an, wenn gar kein Name angegeben oder irgend ein x-beliebiger Phantasiename. Der angegebene Empfänger-Name wird wie gesagt seit 2009 EU-weit ignoriert.

Beiträge: 41
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 14:43

Re: Falscher Name bei Überweisung

Beitrag von Tobias1974 » Mo 3. Feb 2014, 16:00

Ist das bei Überweisungen ins Ausland auch so, dass der Name unwichtig ist?

Beiträge: 6
Registriert: Di 27. Dez 2011, 09:12
Wohnort: Jena

Falscher Name bei Überweisung

Beitrag von sabine » Mi 5. Feb 2014, 23:35

EU-Weit ist das so. Andere Länder und Banken können das unterschiedlich handhaben.

Beiträge: 21
Registriert: Sa 3. Dez 2011, 21:33
Wohnort: Stolpe

Falscher Name bei Überweisung

Beitrag von KleinStein » Di 15. Aug 2017, 11:07

Bei einer Überweisung an mich wurde der Name meiner Frau angegeben. Das Geld kam trotzdem an.


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste